deutsch  | Home | Impressum | KIT

Examination office
Ralf Hilser, Anabela Relvas

Kollegiengebäude am Kronenplatz

Building 05.20, R. 3B-01
D-76133 Karlsruhe
Phone: +49 721 608-43768
Fax: +49 721 608-48028
E-mail: pruefungssekretariatJxy3∂wiwi kit edu

Diplomstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (PO 2001)

Keine Zulassung mehr seit WS 2007/2008 - Immatrikulierte müssen bis spätestens 30. September 2015 abgeschlossen haben (Details s.a. weiter unten).

Ende des Diplomstudiengangs

Zum WS 2007/08 wird der Diplom-Studiengang durch einen Bachelor- und einen Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen ersetzt. Für den Diplomstudiengang werden ab WS 2007/08 keine Zulassungen zum ersten Semester mehr erteilt.

Der Diplomstudiengang läuft zum 30. September 2015 aus. Achtung: Der Prüfungszeitraum des Semesters  ist in diesem Fall irrelevant, darf also nicht genutzt werden. Immatrikulierte müssen für den Diplomabschluss die Diplomprüfung bis zu diesem Zeitpunkt ausnahmslos nachgewiesen haben. Wer die Diplomprüfung bis zum 30.9.2015 nicht abschließt, hat grundsätzlich die Möglichkeit auf Zulassung zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen am KIT.

Karlsruher Wirtschaftsingenieure zählen zu den Begehrtesten…

Allgemeine Informationen

Den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen gibt es an der Universität Karlsruhe bereits seit Ende der sechziger Jahre. Die Erfolge, die die Absolventinnen und Absolventen in Wirtschaft und Beruf hatten und haben, sind der Beweis für die Richtigkeit des Konzepts dieser Ausbildung.

Bereits mit dem WS 2004/2005, also weit vor dem Bologna-Prozess und der gesamteuropäischen Modularisierung wurde der Studiengang reformiert. Das gesamte Studium ist in Module gegliedert. Der Studienaufwand wird in Leistungspunkten bemessen.

Im Grundstudium werden die die Grundlagen in den Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften und auch in Informatik und Operations Research gelegt. Im Hauptstudium sind eine Vielzahl von Wahlmöglichkeiten und Alternativen in allen Fächern vorgesehen, so dass der Studienplan entsprechend dem interdisziplinären Charakter des Studiengangs sowohl inhaltlich als auch zeitlich ganz nach den individuellen Interessen und Ansprüchen gestaltet werden kann. Damit sind im Hauptstudium zugleich ausreichend Mobilitätsfenster für einen flexiblen Auslandsaufenthalt geschaffen.

Nach oben

Grundstudium - Fachstruktur

Im Grundstudium sollen sich die Studierenden zunächst mit den Grundlagen der relevanten Fächer vertraut machen. 

Übersicht über die Fächer im Grundstudium

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Informatik
  • Operations Research
  • Mathematik
  • Statistik
  • Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen
    (in den Teilfächern: Werkstoffkunde, Elektrotechnik,
    Stoffumwandlungen und Bilanzen, Technische Mechanik)
  • Ingenieurwissenschaftliches Wahlpflichtfach
    (Vertiefung der ING-Grundlagen oder ein weiteres
    ingenieurwissenschaftliches Teilfach, insgesamt im
    Umfang von mind. 6 Semesterwochenstunden)
 

In jedem der oben aufgeführten Fächer werden Fachprüfungen abgelegt, in der Regel studienbegleitend in Form von Klausuren. Die Gesamtheit all dieser  Fachprüfungen ergibt die Diplom-Vorprüfung.

Übersicht über die Fachprüfungen im Grundstudium

Nach oben

Hauptstudium -  Prüfungs- und Studienleistungen

Die Diplomprüfung umfasst sechs Fachprüfungen, das Betriebspraktikum und drei Seminare. Die Diplomarbeit schließt das Studium ab. 

Übersicht über die Studien- und Prüungsleitungen im Hauptstudium

 

Übersicht über die Fachprüfungen im Hauptstudium