deutsch | Home | Impressum | KIT

Wiwi-KIM

Wiwi-KIM hat das Ziel Integrationskonzepte für die Anpassung von Arbeitsabläufen zu erarbeiten, welche durch Pilotrealisierungen innerhalb der Fakultät umgesetzt werden und den Rollout der Services von KIM unterstützen.
Tafel
 

Team

Das Wiwi-KIM-Team besteht aus drei Personen und wird durch die Forschungsgruppen Betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme und Effiziente Algorithmen des AIFB unterstützt:

  • Frederic Toussaint (Koordination des Projektes)
  • Björn Keuter (Mitarbeiter bei Prof. Oberweis)
  • Felix Vogel (Mitarbeiter bei Prof. Schmeck)

Nach oben

Aufgabe

Die Arbeitsgruppe Wiwi-KIM hat die Aufgabe innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften die Datenhaltung und -verarbeitung so aufzubereiten, dass eine Zusammenarbeit zwischen einzelnen Einrichtungen (u.a. mit dem KIM-Projekt) auf einfache Weise möglich wird. Dabei steht der Fokus immer auf der Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Studierenden und Mitarbeiter.

In vielen Fällen sind Daten bereits vorhanden, aber nicht zu finden oder man findet Sie an unterschiedlichen Stellen mehrfach, allerdings jeweils in einem anderen Aktualisierungsstand. Durch die Arbeiten sollen Daten dort zur Verfügung gestellt werden können, wo Sie benötigt werden. Anderseits sollen die Daten immer aus der gleichen Quelle kommen, so dass alle Informationskanäle mit konsistenen und aktuellen Daten versorgt werden können.

Nach oben

Beispielhafte Realisierungen

  • Konzeption und Realisierung einer schreibenden Schnittstelle zum Campus-Management-System für Vorlesungsinformationen und Modulhandbücher
  • Bereitstellung von Tools zum Importieren dezentraler Vorlesungs- und Modulinformationen
  • Realisierung der Selbstbedienungsfunktionen innerhalb des Studierendenportals mittels der schreibenden Schnittstelle
  • Aufbereitung von Literaturinformationen innerhalb des Vorlesungsarbeitsbereichs durch eine Verlinkung zur Universitätsbibliothek. Dabei wurden unterstützende Tätigkeiten innerhalb eines Praktikas durchgeführt.
  • Automatisierung der Bereitstellung von Prüfungsdaten
  • Aufbau eines Tutorienplanungssystems und deren Pilotintegration in das Studierendenportal
  • Konzept und Realisierung einer fakultätsübergreifenden RIA-Anwendung zur technischen Unterstützung des Auswahlprozesses von Masterstudierenden
  • Konzept und Realisierung einer RIA-Anwendung zur technischen Unterstützung des Auswahlprozesses von Bachelorstudierenden
  • Realisierung eines einfachen Anmeldesystems für Bonusklausuren innerhalb des Studierendenportals
  • Aufbau eines fakultätsweiten Koordinationssystems für Seminare und Praktika