english  | Home | Impressum | KIT

Prüfungssekretariat
Ralf Hilser, Anabela Relvas

Kollegiengebäude am Kronenplatz
Geb. 05.20, 3. OG, Raum 3B-01

76133 Karlsruhe
Telefon +49 721 608-43768
Telefax +49 721 608-48028
Mail: pruefungssekretariatJqq1∂wiwi kit edu

Diplomstudiengang Technische Volkswirtschaftslehre

Keine Zulassung mehr seit WS 2007/2008
TVWL
 

Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten im Hauptdiplom

Der Studienplan im Hauptdiplom gliedert sich in Fachprüfungen, in denen aus einer großen Anzahl von Wahl- und Vertiefungsmöglichkeiten, unter Beachtung der Vorgaben der Prüfungsordnung ausgewählt werden kann. Hinsichtlich des Inhalts als auch des zeitlichen Ablaufs ist so ein weitgehend individueller, auf die unterschiedliche Bedürfnisse und berufliche Anforderungen zugeschnittener Aufbau des Studiums möglich.

Nach oben

Fachprüfungen laut Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung gibt vor, dass pro Fachprüfung mindestens 12 SWS abgeprüft werden und zeigt auf, welches Prüfungsfach in welcher der vorgesehenen Fachprüfungen gewählt werden muss bzw. kann. Der kommentierte Studienplan beschreibt die Module, die in einem Fach gewählt werden können.

Übersicht über die Fachprüfungen im Hauptstudium (DPO §15 Abs.2)
a. Volkswirtschaftslehre A
b. Volkswirtschaftslehre B
c. Betriebswirtschaftslehre
c. Technik-Naturwissenschaft oder Informatik oder
Operations Reserach oder Informatik/Operations Research1
d. Wahlpflichtfach2

1Wer sich in einer dieser Fachprüfungen für Informatik und/oder OR entscheidet, muss zunächst die jeweiligen Grundlagen (Informatik Grundlagen I und II bzw. OR I/II) in der Pflichtfachprüfung nachweisen - falls dies nicht bereits im Grundstudium geschehen ist.

2Im Hauptstudium kann als Wahlpflichtfach Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Technik/Naturwissenschaften, Informatik, Operations Research, Informatik/Operations Research, Recht oder Soziologie gewählt werden.

Studienplan für die Fachprüfungen im Hauptdiplom

Studienplan

Der Studienplan zeigt  auf, wie das Lehrangebot nach Prüfungsfächern und in Prüfungseinheiten gegliedert ist und wie damit die Forderung der Prüfungsordnung für das jeweilige Prüfungsfach erfüllt werden kann. Er informiert über die Module bzw. Gebiete in jedem Fach, die Bedingungen zum Nachweis einer Modul- bzw. Gebietsprüfung, die den Gebieten zugeordneten Lehrveranstaltungen (LV) und den SWS- und LP/ECTS-Umfang der Lehrveranstaltungen.

In der folgenden Übersicht wird der aktuell gültige Studienplan für die Fachprüfungen der beiden Diplomstudiengänge Wirtschaftsinegnieurwesen (DPO 2001) und Technische Volkswirtshaftslehre aufgezeigt.

 

Betriebswirtschaftslehre (BWL) Volkswirtschaftslehre (VWL) Informatik (INFO) Operations Research (OR)
Statistik (STAT) Ingenieurwissenschaften (ING) Recht (JURA) Soziologie (SOZ)

 

Mit einem 12 SWS-Modul bzw. Gebiet ist die Mindestanforderung für eine Fachprüfung gemäß der Diploprüfungsordnung erfüllt. Aus fachlichem Ermessen kann der Modul- bzw. Gebietskoordinator auch einen höhren Leistungspunkteumfang einfordern.