english  | Home | Impressum | KIT
International Relations Office

KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Lorene Dobrinoff, M.A.
International Relations

Kollegiengebäude am Kronenplatz, Kaiserstr. 89

Gebäude 05.20, Raum 3B 03

D-76133 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-48582
E-mail: international relationsOwb0∂wiwi kit edu

Anerkennung von Auslandsleistungen

Bevor Sie zum Studium ins Ausland gehen, sollten Sie sich bei den hiesigen Prüferinnen und Prüfern schriftliche Zusagen für die Anerkennung von Auslandsleistungen einholen.
Dokumentation der Anerkennungszusagen

Für einige Programme (z.B. Erasmus+ Programm) ist es nötig, dass Sie beim International Relations Office der Fakultät einen Studienvertrag mit schriftlichen Anerkennungszusagen einreichen. Die Anerkennungszusagen holen Sie bei den jeweiligen Prüferinnen und Prüfern des KIT ein. Wir akzeptieren folgende Formen:

Anerkennungszusagen müssen personalisiert sein. Ihr Name, der Titel der dortigen Veranstaltung und die Anzahl der Leistungspunkte der Gasthochschule müssen klar aus dem Dokument hervorgehen. Bitte achten Sie darauf, dass die Kurse auf den Anerkennungszusagen und im Studienvertrag in derselben Sprache vermerkt sind.

Es entscheiden allein die Prüferinnen und Prüfer bzw. Modulkoordinatoren, welche Lehrveranstaltungen sie in welchem Umfang anerkennen wollen. 

 

Möglichkeiten der Anerkennung
  • Kurs der Partnerhochschule entspricht weitgehend einem hiesigen Kurs. Der hiesige Kurs wird nicht hier, sondern im Ausland besucht und mit dem Titel des hiesigen Kurses im Notenauszug aufgeführt.
  • Kurs der Partnerhochschule passt zu einem hiesigen Modul. Prüferin bzw. Prüfer setzt ihn als „Spezialvorlesung“ in einem Modul ein.
  • Freiwillige Zusatzleistungen: Kurse, die nicht in ein Modul passen, können auf Wunsch als Zusatzfachprüfung anerkannt werden. Das kann auf der Anerkennungszusage vermerkt sein, die vorab erteilt wird, und muss auf dem Anerkennungsformular stehen, mit dessen Hilfe nach der Rückkehr die tatsächliche Anerkennung vorgenommen wird.
  • Im Ingenieurbereich: Außerplanmäßiges Ingenieurmodul. Studierende wenden sich an Prüferin oder Prüfer der Ingenieurfakultäten.
  • Für Bachelor-Studierende: Kurs an der Partnerhochschule kann für das Masterstudium angerechnet werden. Nach ihrer Rückkehr kümmern sich die Studierenden nicht gleich um die Anerkennung, sondern im ersten Semester ihres Masterstudiums. Allerdings erlauben nur wenige Hochschulen den Bachelor-Studierenden, Kurse auf Masterniveau zu besuchen.

Es entscheiden allein die Prüferinnen und Prüfer bzw. Modulkoordinatoren, welche Arten der Anerkennung sie vornehmen und in welchem Umfang sie die Lehrveranstaltung anerkennen wollen.

 

Nach der Rückkehr

Nach Ihrer Rückkehr erhalten Sie von der Partnerhochschule einen Notenauszug über Ihre im Ausland abgelegten Prüfungsleistungen. Um Ihre Auslandsleistungen für Ihr Studium am KIT anerkennen zu lassen, wenden Sie sich an die einzelnen Prüferinnen und Prüfer und legen dort folgende Unterlagen vor:

Dabei entscheiden allein die Prüferinnen und Prüfer bzw. Modulkoordinatoren, welche Note Sie erhalten bzw. ob die Leistung notenneutral angerechnet wird.

 

Weitere Informationen zum Anerkennungsprozess erhalten Sie beim Wiwi-Prüfungssekretariat unter https://www.wiwi.kit.edu/Anerkennung_Studien_und_Pruefungsleistungen.php