english  | Home | Impressum | KIT

Vorzug von Masterleistungen im Bachelor Informationswirtschaft (nach SPO 2009)

Im Bachelorstudiengang  Informationswirtschaft (nach SPO 2009) können bereits im Bachelor Prüfungsleistungen erbracht werden, die dann später im konsekutiven Masterstudiengang Informationswirtschaft angerechnet werden sollen. Diese Leistungen werden beim zuständige(n) Sachbearbeiter/in im SLE/Studierendenservice des KIT angemeldet und zugelassen. Es müssen keine kompletten Module absolviert werden. Die Zulassung erfolgt als Einzelleistung ohne Modulstruktureinbindung. Die erbrachten Leistungen werden im Bachelor Informationswirtschaft in die Zusatzleistungen verbucht und dürfen 30 LP nicht überschreiten. Die Module können nicht in das Bachelorzeugnis aufgenommen werden, sind allerdings im Bachelornotenauszug sichtbar. Eine Übertragung erfolgt auf Antrag nach Immatrikulation in den Masterstudiengang direkt beim Studierendenservice und muss innerhalb des ersten Mastersemesters erfolgen.

Planungshinweis: Die Vorzugsleistung wird grundsätzlich nur dann angerechnet, wenn sie zum Zeitpunkt des Anrechnungsantrags im ersten Mastersemester noch regulärer Bestandteil eines Moduls bzw. des Curriculums ist und zwar nach den dann geltenden Bedingungen.