KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Neues aus der Forschung

an der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Projekten und Forschungsergebnissen der Institut und Forschungsgruppen an der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Geforscht wird in den Wirtschaftswissenschaften und an der Schnittstelle zu den Ingenieurswissenschaften, zur Informatik und zur Mathematik. 

News 2021

Messestand mit PersonenPatrick Langer, KIT
KIT stärkt IT-Sicherheitsforschung

Seit 2011 hat das Kompetenzzentrum für Angewandte Sicherheitstechnologie, kurz KASTEL, die IT-Sicherheitsforschung erfolgreich vorangetrieben. Im nun eigens gegründeten Institut für Informationssicherheit und Verlässlichkeit des KIT wird die Forschung von KASTEL unbefristet fortgesetzt. KASTEL wird sich zudem in die Programmforschung der Helmholtz-Gemeinschaft einbringen und die bestehenden Kooperationen fortsetzen. Zu den zentralen Themen der nächsten Jahre zählt die IT-Sicherheit mit Blick auf Industrie 4.0 und 5G-Netzausbau. Melanie Volkamer und Ali Sunyaev vom AIFB sind auch Teil der Akteuere von KASTEL.

Zur Pressemitteilung
Laserstrahl
„Das Innovationsgeschehen hat in der Krise gelitten“

Marion Weissenberger-Eibl, Leiterin der Forschungsgruppe Innovations- und TechnologieManagement am Institut für Entrepreneurship, Technologie-Management und Innovation (ENTECHNON) zeigt im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin Capital auf, wie Innovation und Kreativität auch im Homeoffice entfaltet werden kann und wie Digitalisierung in Unternehmen umgesetzt werden sollte.

Zum Artikel
Laserstrahl
Managing the intake of new patients into a physician panel over time

Wie können eine gute Patientenversorgung und eine angemessene Arbeitsbelastung für Ärztinnen und Ärzte gleichzeitig sichergestellt werden? Das HealthCareLab beschäftigt sich - neben vielen weiteren auch - mit dieser Fragestellung. Anne Zander, Stefan Nickel und Peter Vanberkel veröffentlichten ihre neuesten Ergebnisse in der Publikation: "Managing the intake of new patients into a physician panel over time" im European Journal of Operational Research (EJOR). Das HealthCareLab ist Teil des KSRI.

Zum Artikel
Laserstrahlen
Maschinen für den Frieden

Michael Färber vom AIFB  erforscht wie Künstliche Intelligenz bei Friedensverhandlungen unterstützen kann. Eine sachliche Diskussion von Fakten ist bei der Konfliktbewältigung wichtig. Technologien wie Text-Mining-Systeme können unterstützen relevante Informationen aus Online Nachrichtenquellen oder sozialen Medien herauszufiltern. Weitere Einblicke in die Forschung gibt Michael Färber in der lookKIT Ausgabe 04/2020 sowie in den Badischen Neusten Nachrichten.

Zum Artikel
Laserstrahlen
Innovation Dashboard Seminar

Im Rahmen von Eucor - The European Campus bietet die Forschungsgruppe "Wirtschaftspolitik" um Professorin Ingrid Ott am ECON zusammen mit der Universität in Strasbourg das "Innovation Dashboard Seminar" an. Ziel des Seminars im Bereich Data Science ist es, in internationalen Teams an Softwareentwicklungsprojekten zu arbeiten und Dashboards zur Visualisierung von Daten zu generieren. 

Mehr erfahren
Solarzellen,  Windrad, StromleitungiStock.com/vencavolrab
Future Field: Energiemarktdesign

Die Energiewende erfordert ein ganz neues Marktdesign. Haushalte werden zu Prosumenten, Energieversorgung kann oft lokaler gedacht werden. Die Versorgung wird volatiler, neue Risiken müssen einbezogen, Chancen genutzt werden. Aus Mitteln, die dem KIT aus der Exzellenzstrategie des Bundes zur Verfügung stehen, wird ein Vorhaben von Wolf Fichtner, Martin Klarmann, Nora Szech und Marliese Uhrig-Homburg zu diesen Themen finanziert. Als ein "Future Field" der Forschung sollen hier im Rahmen einer größeren Forschungsinitative passende Marktlösungen für die Energiewende entwickelt werden.

Mehr über das Projekt
Corona VirusPixabay: Gerd Altmann
Helmholtz-Corona-Expertenwissen

Forschende in den Helmholtz-Zentren und Partnereinrichtungen bündeln ihr Wissen aus aktuellen Studien rund um das Coronavirus in einer Übersicht von häufig gestellten Fragen und Antworten . Teil des interdisziplinären Expertenkreises der Helmholtz-Gemeinschaft ist auch Prof. Nora Szech, Inhaberin des Lehrstuhls für Politische Ökonomie am Karlsruher Institut für Technologie KIT. Weitere Experten sind u.A. Prof. Dr. Melanie Brinkmann, Leiterin der Nachwuchsgruppe “Virale Immunmodulation“ am Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung HZI in Braunschweig oder Prof. Dr. Dr. Clemens Fuest, Präsident des ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung.

Zu den FAQs
Screenshot von Vortrag von Prof. Mädche und Anke Greif-Winzrieth
Digiloglounge Digital | Digital Citizen Science

Am Donnerstag, 28. Januar waren Prof. Alexander Mädche und Anke Greif-Winzrieth vom IISM zu Gast in der #digiloglounge im zkm Karlsruhe. Neben dem KD²Lab, einem der weltweit größten computergestützten Experimentallabore, wurden verschiedene Studien und Experimente im Bereich Digital Citizen Science vorgestellt. Reinschauen lohnt sich!

Zum Video

News 2020

Pokal
2020 Research and Teaching Award an Prof. Nickel verliehen

Prof. Dr. Stefan Nickel (Institut für Operations Research) wurde im Rahmen der 2020 RESEARCH AND TEACHING AWARDS der HEC Montréal für das Buch: Location Science, herausgegeben von Gilbert Laporte, Stefan Nickel und Francisco Saldanha da Gama, der Charbonneau Award verliehen. HEC Montréal ist die älteste Wirtschaftshochschule in Kanada und international renommiert. Wir gratulieren Prof. Nickel zu dieser Auszeichnung.

Mehr über den Preis
ExperimentallaborKarlsruher Institut für Technologie
Digital Citizen Science

Das Projekt digilog@bw untersucht den Einfluss der Digitalisierung auf einzelne Individuen und auf die Gesellschaft. Auch das Experimentallabor KD²Lab ist Teil des Projektes und arbeitet an verschiedenen Konzepten, um Bürgerinnen und Bürger aktiv in aktuelle Forschungsfragen einzubinden. In zwei spannenden Blogartikeln beleuchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des IISM, die Bedeutung der Gesellschaft für die Experimentalforschung und welche Rolle Kioske dabei spielen könnten.

Blogartikel Experimentalforschung mit BüergerInnen

Blogartikel Erreichbarkeit (Bürgerpanel)

Zum KD2 Lab
Frau am Schreibtisch vor PC
Menschengerechte KI-basierte Digitalisierung in der Energiewirtschaft

Die Forschungsgruppe von Prof. Mädche am IISM ist Koordinator des Verbundprojektes "MeKIDI". In einem ersten Schritt wird untersucht, welche Auswirkungen KI-Technologien auf Mitarbeitende haben. Darauf aufbauend werden Methoden für den Einsatz von KI-Technologien in der Prozessdigitalisierung entwickelt. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt, um eine gute Balance zwischen technischen Möglichkeiten, Unternehmenszielen und Interessen des Individuums zu schaffen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert das Projekt in der Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) im neuen Schwerpunkt KI der „Lern- und Experimentierräume“. 

Zur Pressemitteilung
Corona Virus
Prognose der Covid-19 Infektionszahlen

Das Team um Prof. Melanie Schienle arbeitet seit Mai am German and Polish Covid-19 ForecastHub. Das Tool ermöglicht transparente probabilistische Echtzeitvorhersagen in der Pandemie. Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die aktuell stark steigenden Zahlen der Covid-19 Infizierten und beruft sich dabei auf Prognosen des German and Polish Covid-19 ForecastHub.

Zum Artikel
Poster Digital Citizen Science
Digital Citizen Science @ KD²Ex: Experimentalforschung zu Wohlbefinden, Arbeit und Bildung zu Hause

Im Rahmen des Exzellenzuniversitätsvorhaben „KIT Future Fields“ (Stufe 2) haben Prof. Dr. Weinhardt, Christof (IISM), Prof. Dr. Alexander Mädche (IISM), Prof. Dr. Petra Nieken (IBU), Prof. Dr. Benjamin Scheibehenne (IISM), Prof. Dr. Nora Szech (ECON), Prof. Dr. Melanie Volkamer (AIFB) und Prof. Dr. Alexander Woll (IfSS) eine Förderzusage für ihren interdisziplinären Projektantrag für eine Laufzeit von 18 Monaten erhalten. Strategisches Ziel des Projektes ist es, Digital Citizen Science als neue, vielversprechende Forschungsmethode für die sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Forschung zu entwickeln und zu etablieren.

Mehr erfahren
Laserstrahlen
Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus?

Ein Jahr lang haben über 200 Autor*innen aus den verschiedensten Disziplinen intensiv über die Frage nachgedacht, wie die Arbeitswelt von morgen aussehen könnte. Ergebnis ist der frei verfügbare Sonderband "Zukunft der Arbeit". Unter den Autor*innen ist auch Petra Nieken, Professorin am Institut für Unternehmensführung mit dem Artikel: "Digitale Führung und Kollaboration - Neue Kompetenzen und Konzepte."

Zum Sammelband
Laserstrahl
German & Polish COVID-19 Forecast

Seit Mai 2020 wird das German and Polish Covid-19 ForecastHub aufgebaut - für transparente probabilistische Echtzeitvorhersagen in der Pandemie. Das Team von Prof. Melanie Schienle arbeitet zusammen mit Tilmann Gneiting in der Mathematik, dem HITS, dem RKI Berlin sowie weiteren (inter)nationale Modellierergruppen an diesem Projekt. Hier ist der Link zur präregistrierten Studie mit Details zur systematischen Evaluierung und den statistischen Ensembles und zur interaktiven Visualisierung des Projekts

Mehr erfahren
BücherstapelUnsplash: Beatriz Pérez Moya
Teilnahme an der International Conference on Information Systems (ICIS)

Die Forschungsgruppen von Prof. Mädche, Prof. Satzger, Prof. Sunyaev, and Prof. Weinhardt werden mit 6 angenommenen Papern stark auf der diesjährigen International Conference on Information Systems (ICIS) vertreten sein. Bis zum 16.11. ist noch eine Early-Bird Registrierung möglich.

Mehr über die Paper
Laserstrahlen
Facebook Research Award an SECUSO

Prof. Dr. Melanie Volkamer, Dr. Peter Mayer und Reyhan Düzgün von der Forschungsgruppe SECUSO sowie Dr. Sanchari Das von der University of Denver haben für ihre Forschung zu sicheren und anwenderfreundlichen Authentifizierungsmethoden in der Augmented und Virtual Reality Technologie einen Research Award von Facebook gewonnen. SECUSO schlägt das ZeTA (Zero-Trust-Authentifizierung)-Protokoll vor, das eine sichere Authentifizierung in gemeinsam genutzten Räumen ermöglicht und mit den verfügbaren Interaktionsmethoden von Head-Mounted Displays verwendet werden kann.

Mehr erfahren
LaptopPhoto by John Schnobrich on Unsplash
VHB experts – Wissensplattform der BWL

Petra Nieken, Professorin für Human Resource Management der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist Teil des neu gegründeten Netzwerks VHB Experts. 145 Expertinnen und Experten aus allen Gebieten der BWL stehen Interessierten gerne bei Fragen zur Verfügung und teilen Ihr Wissen. Die Plattform wurde vom Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) initiiert. Auch die FAZ berichtete.

Fragen Sie die BWL
Vorhängeschloss vor Cyber HintergrundBild von Pete Linforth auf Pixabay
Kostenloser Online-Kurs: Betrügerische Mails erkennen

Jeder 4. Deutsche war bereits einmal Opfer von Kriminalität im Internet. Schuld sind oft betrügerische Nachrichten, die sogenannten „Phishing-Mails“, mit denen Cyberkriminelle ihren Opfern geheime Daten entlocken oder Schadsoftware verteilen. Im Zeichen des European Cyber Security Month, der jährlichen Kampagne der Europäischen Union, bietet die Forschergruppe SECUSO Ihren NoPhish Online-Kurs für interessierte Bürgerinnen und Bürgern an.

Zum NoPhish-Kurs
Laserstrahl
Fake Online Shops - Melanie Volkamer und Petr Mayer im Campusradio Karlsruhe Interview

Viele Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürger sind schon Fake Shop zum Opfer gefallen. Problematisch ist, dass viele Webseitenbetreiber aus dem privaten Bereich oder KMUs gar nicht wissen, dass ihre Seite gehackt wurde. Im Campusradio Karlsruhe Interview erklären Melanie Volkamer und Peter Mayer von der Forschungsgruppe SECUSO, wie man sich als Verbraucher vor Fake Shops schützen kann und welchen Beitrag das BMBF geförderte Projekt INSPECTION dabei leistet.

Zum Interview
Laptop und Tasse auf dem SchreibtischBild von StockSnap auf Pixabay
Arbeiten im Flow

Wer konzentriert und äußerst produktiv arbeitet, befindet sich im "Flow". Wann sich Mitarbeitende in diesem Flow-Zustand befinden untersucht das Forschungsprojekt "Kern" um Alexander Mädche, Professor für Wirtschaftsinformatik am KIT. Zusammen mit dem Unternehmen Campusjäger und der Hilfe von KI-Algorithmen werden die Flow-Zustände der Mitarbeitenden analyisert, um Arbeit möglichst produktiv und angenehm zu gestalten.

Zum Artikel
Logo Deutsche Forschungsgesellschaft
Forschung zu Bilddatenanalyse gefördert durch die DFG

Die Forschungsgruppe von Prof. Mädche hat eine DFG-Förderung für das Forschungsvorhaben: “Advertising over Time: Interactive Machine Learning for Image Data Analysis“ erhalten. Das Forschungsprojekt wird in Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim, Business School, Prof. Stahl durchgeführt. Ziel des Projekts ist es, die Entwicklung von Werbung auf Basis von Bilddaten zu verstehen. Im Besonderen wird an einem interaktiven maschinellen Lernsystem (IML) gearbeitet, mit dem eine große Menge an Bilddaten über einen Zeitraum von bis zu 150 Jahren untersucht werden kann. 

Mehr über die Forschungsgruppe
Blaue LED Leuchten
Ideen für die Zukunft des Wissenschaftlichen Arbeitens

Prof. Dr. Ali Sunyaev (AIFB) ist Teil des Wissenschaftlichen Komittees des ETH Library Labs. Ziel ist, die Weiterentwicklung von Informationsinfrastruktur und - services für Wissenschaft, Forschung und Lehre. Dadurch sollen wissenschaftliche Informationsquellen breiter und effizienter genutzt werden. Mit seiner Expertise und dem Forschungsschwerpunkt "Kritische Infrastrukturen" steht Ali Sunyaev der Initiative beratend zur Seite. Wer innovative Ideen hat und sich aktiv am Projekt beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 30. September um ein Innovator Fellowship bewerben. 

Mehr über das ETH Library Lab
Bücherstapel
Maskenpflicht-Kontrolle mit Künstlicher Intelligenz

Wie kann Künstliche Intelligenz helfen, die Maskenpflicht per Videoüberwachung in Bus, Bahn oder dem Einzelhandel besser zu kontrollieren? Dieser Frage gingen Niklas Kühl (KSRI), Dominik Martin (KSRI), Clemens Wolff (KSRI) und Melanie Volkamer (SECUSO) in einer Studie nach. Dafür wurde ein Algorithmus mit Bildern von Maskenträgerinnen und Maskenträgern aus dem Internet trainiert. Das Thema Datenschutz spielt hierbei  eine sensible Rolle. Um keine Persönlichkeitsrechte zu verletzen, wurden in der Studie Gesichtszüge unkenntlich gemacht. 

Zur Studie
Projekt Inspection
Mit künstlicher Intelligenz und gezielter Ansprache gegen Fake Shops

 Im BMBF Projekt  "Inspection" arbeiten die Forschungsgruppe SECUSO des AIFB und weitere Partner daran, Fake Shops auf gehackten Webseiten von außen zu identifizieren, Betroffene dieser Hackings gezielt zu informieren und potentiell Betroffene schon frühzeitig für die Fake Shop-Problematik zu sensibilisieren. Das Projekt Kick-Off fand am 15.07. am KIT statt.

Mehr über das Projekt