english  | Home | Impressum | KIT
Ankündigungsdatum: 23.05.2002

Studiengänge: WiIng / TVWL
Betroffene Module: BWL

Prüfungsinformation: HD-Fachprüfung "BWL"

Mit Beginn des Sommersemesters wird das BWL-Gebiet "Financial Engineering" von Frau Prof. Uhrig-Homburg (http://derivate.wiwi.uni-karlsruhe.de/) angeboten.

Für die Vollgebietsprüfung müssen folgende LV geprüft werden:

  • Kapitalmarkttheorie
  • Derivate
  • Festverzinsliche Titel
  • Kreditrisiko

Als BWL-Teilgebietsprüfung: Derivate

  • Derivate (Kern-LV)

    + eine aus den folgenden Erg.-LV:

    • Kapitalmarkttheorie
    • Festverzinsliche Titel
    • Kreditrisiko

Da die Pflichtveranstaltung "Kreditrisiko" erstmals im SS 03 angeboten wird, kann als Übergangsregelung bis zum WS 02/03 eine der drei Veranstaltungen

  • Finanzanalyse
  • Finanzierung
  • Investitions- und Bilanztheorie
    (LS Göppl)

geprüft werden.

Prüfungsmodalitäten:
Teilprüfungen, schriftlich, über eine LV.
Turnus: Komplettes Prüfungsangebot gleich zum Ende der Vorlesungszeit eines jeden Semesters. Wiederholertermin = nächster Hauptklausurtermin.

Angebot im Rahmen des BWL-Gebietes: Finanzwirtschaft und Banken (Prof. Göppl) Vollgebiet:

  • Kapitalmarkttheorie
  • und Börsen und Banken (LS Göppl)

dazu können folgende Veranstaltungen kombiniert werden, wobei diese insgesamt den Umfang von 10 Credits haben müssen:

  • Derivate
  • Festverzinsliche Titel
  • Kreditrisiko
  • Finanzanalyse (LS Göppl)
  • Marktmikrostruktur (LS Göppl)
  • Finanzmärkte und Banken I+II (LS Göppl)
  • Börsen (LS Göppl)
  • Elektronische Finanzintermediation (LS Weinhardt)

Für das Teilgebiet Banken gilt:

  • Pflichtfach Börsen und Banken (LS Göppl)

dazu können folgende Veranstaltungen kombiniert werden, wobei diese insgesamt den Umfang von 5 Credits haben müssen:

  • Derivate
  • Marktmikrostruktur (LS Göppl)
  • Finanzmärkte und Banken I+II (LS Göppl)
  • Börsen (LS Göppl)
  • Elektronische Finanzintermediation (LS Weinhardt)

Außerdem kann entweder das Teilgebiet "Derivate" oder das Teilgebiet "Banken" mit dem von Lehrstuhl Rachev angebotenen Teilgebiet zu einem Vollgebiet kombiniert werden. Die Gesamtnote aus den beiden Teilgebieten kann als Vollgebiet in BWL oder in Statistik angerechnet werden.

Am 21. August finden die Klausuren zu Financial Engineering zusammen und in Abstimmung mit den Klausuren zum Gebiet Finanzwirtschaft und Banken (LS Göppl) im Gehrtsen-Hörsaal statt.

Es werden vom LS Uhrig-Homburg folgende Veranstaltungen im SS02 geprüft im Umfang von 1 h:

  • Derivate
  • Festverzinsliche Titel