KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Ankündigungsdatum: 22.07.2019

Studiengänge: Alle WiWi-Stg. ab SPO 2015
Betroffene Module: Abschlussarbeit (BA/MA)

Vorgehen zur Zulassung und Anmeldung einer Abschlussarbeit / Ablauf

  1. Nach Themensuche und Betreuungszusage: Wenn ein Institut zusagt, ein vereinbartes Thema für eine Abschlussarbeit zu betreuen, liegt der erste Schritt im Campus System beim betreuenden Institut. Von dort als Prüfung im Modul [Abschlussarbeit] Thema eingetragen und dem Kandidaten dies zugeordnet. Ebenso werden Prüfer und Korreferent benannt.

    Rahmenbedingungen: Jede Abschlussarbeit muss von zwei KIT-Prüfern betreut werden. Es gehört zu den Aufgaben des Kandidaten dies sicherzustellen. Bei einem Abschlussprojekt mit Erstprüfer an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften wird der Erstprüfer im Regelfall auch einen Korreferenten vorschlagen.

    Wenn der Erstprüfer von einer KIT-Fakultät für Ingenieurwissenschaften ist, kommt der Korreferent zwingend aus der KIT- Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, oder MACH/wbk od. IFL. Wenn hierzu über das Institut kein Vorschlag gegeben werden kann, muss sich der Kandidat um einen Korreferenten kümmern.


  2. Der Studierende erhält daraufhin eine E-Mail vom System, mit der Aufforderung innerhalb einer benannten Frist die Anmeldung zur Abschlussarbeit vorzunehmen. Das Vorgehen ist wie bei anderen Prüfungen auch. Die Anmeldung ist formal ein Anmeldeversuch (bzw. ein Antrag auf Zulassung). Das System überprüft mit Absenden des Anmeldewunsches, ob die Zulassungsvoraussetzungen nach zutreffender SPO und Modulhandbuch erfüllt sind.
  3. Sind die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllt, kommt eine entsprechende Fehlermeldung vom System. Die SPO sieht jedoch in einem solchen Fall vor, dass der Prüfungsausschuss auf Antrag über eine Zulassung zur Abschlussarbeit entscheiden kann. Hierzu bieten wir dieses Formular, das nach dem Ausfüllen online abgeschickt wird.

    Wichtig: Auch wenn die Zulassungsvoraussetzungen nicht erfüllt sind, ist es unerlässlich, dass vor Antragstellung die unter Punkt 2 aufgeführten Schritte im System durchgeführt wurden (Anlegen der Prüfung durch den Prüfer). Auch muss der vom System per Mail angeforderte Anmeldeversuch zuvor fristgerecht unternommen worden sein.


    Mit Genehmigung bzw. Zulassung (max. 14 Tage Bearbeitungszeit) wird die Anmeldung intern vorgenommen (max. 8 Tage Bearbeitungszeit). Das System informiert den Studierenden per Mail. (Die darin evtl noch enthaltene Info, dass die Anmeldung von Studierendenseite bestätigt werden muss, ist verkehrt und wird demnächst korrigiert.) Der Erstprüfer wird persönlich informiert.

  4. Sind die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt oder wird ein Antrag nach Punkt 4 genehmigt, wird dem Studierenden als Status „Beantragt“ angezeigt. Der Prüfer erhält vom System eine Information, dass nun das vereinbarte Vergabedatum (Anmeldedatum) eingetragen werden kann. Nach Eintrag und Veröffentlichungsbestätigung durch den Prüfer wird im System die Arbeit als „angemeldet“ ausgewiesen.
  5. Nach Bearbeitung, Fertigstellung und Abgabe der Arbeit sowie der Dokumentation dieses Datums im System durch das prüfende Institut, erfolgt eine Mail-Benachrichtigung an den Studierenden, dass die Arbeit zur Korrektur und Bewertung ist.
  6. Die nächste Information wird verschickt, wenn die Prüfer die Korrektur und Bewertung abgeschlossen haben. Mit dem Hinweis, dass die Notenveröffentlichung daraufhin vom Prüfungsausschuss vorgenommen wird.
  7. Die Notenveröffentlichung im System (Note wird im Studienablaufplan sichtbar) durch den Prüfungsausschuss schließt das Verfahren ab. Hierzu erfolgt ebenso eine automatische Mail-Benachrichtigung über das System.