english  | Home | Impressum | KIT

Berufspraktikum im Wahlbereich Wirtschaftsmathematik M.Sc. (nach SPO 2009)

Im Wahlbereich kann als Alternativleistung das Berufspraktikum gewählt werden. Es werden dafür 8 LP/ECTS vergeben. (4 weitere LP sind in diesem Fall über Schlüsselqualifikationen nachzuweisen.)

Berufliche Orientierung und Kompetenzen durch den frühen Kontakt zu Unternehmen
Praktika bieten die Möglichkeit, die im Studium erworbenen Fähigkeiten unter realistischen Bedingungen einzusetzen und fachliche sowie überfachliche Kompetenzen im beruflichen Umfeld gezielt weiter zu entwickeln.
Das Berufspraktikum ist in Vollzeit über mindestens 6 Wochen zu absolvieren. Es soll dem Studierenden eine Anschauung aus mathematischer und wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive von berufspraktischen Tätigkeiten vermitteln, die sich aus den im Studiengang erworbenen Qualifikationen ableiten.
Nützliche Tipps zum Betriebspraktikum für Studierende

Praktikantenrichlinien für Studierende im Masterstudiengang Wirtschaftsmathematik (SPO 2009)

 

Grundlage

§ 17 Abs. 4 der Studien- und Prüfungsordnung M.Sc. WiMa 2009

Dauer Mind. 6 Wochen studienbezogenes Praktikum
Zeitpunkt
  • vor oder während des Studiums
  • Nachweis spätestens zur Zulassung der letzten Prüfungsleistung (i.d.R. Masterarbeit)
Tätigkeit
  • freie Wahl des Unternehmens
  • freie Wahl der Tätigkeitsfelder und Arbeitsbereiche (unter Beachtung des Studienbezugs)
Rahmenbedingungen
  • Praktika sind ausnahmslos in Vollzeitbeschäftigung (mind. 35 Std./Woche) abzuleisten
  • Aufteilung in Abschnitte (min. 3 Wochen) und in verschiedene Unternehmen möglich;
  • Urlaubstage sind nicht auf die geforderte Praktikumszeit anrechenbar. Sie werden von der nachgewiesenen Praktikumszeit abgezogen;
  • Fehltage aus gesundheitlichen Gründen sowie gesetzl. Feiertage werden bis zu einem Umfang von insgesamt maximal 3 Tagen nicht abgezogen, sofern die Mindestzeit für das Pflichtpraktikum dadurch unterschritten würde.
Anmeldung, Erfolgskontrolle und Anrechnung

Die Anmeldung des Praktikums erfolgt, unter Nennung der Praktikantenstelle und des Prüfers, im Prüfungssekretariat der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. (Detaillierte Information zum Vorgehen)

Nach Abschluss des Betriebspraktikums werden am Institut, das die Erfolgskontrolle abnimmt, ein Arbeitszeugnis der Praktikantenstelle und ein selbst erstellter Kurzbericht zum Praktikum eingereicht (nicht handschriftlich!). Bei erfolgreicher Leistungskontrolle wird vom Institut der Leistungsnachweis ausgestellt und über das Prüfungssekretariat der KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an das Studienbüro weitergeleitet.

  • anerkennungsfähig als äquivalent zu Betriebspraktika (bei inhaltlicher Gleichwertigkeit): studienbezogene Berufsausbildung, Betriebspraktikum im Rahmen eines anderen Studienganges
Detaillierte Informationen zur Anerkennung des Praktikums