Digital Economics

Die digitale Transformation hat in alle Lebensbereiche Einzug gehalten und verändert diese fortwährend. Wie werden sich ökonomische Prozesse, Arbeitswelt, Konsumverhalten und Mobilitätskonzepte entwickeln und wie wollen wir sie gestalten? Welche Methoden bietet die digitale Transformation zur Analyse ökonomischer Fragestellungen? Der Studiengang „Digital Economics“ widmet sich genau diesen Fragen.

Warum Digital Economics am KIT studieren?

Berufliche Perspektiven
Berufsfelder sind alle Bereiche der Privatwirtschaft und von (Nicht-) Regierungsorganisationen, die von der Digitalisierung geprägt sind und interdisziplinäres Arbeiten erfordern.
Digitalisierung
Studieninhalt sind nicht nur digitale Technologien wie Machine Learning und Big Data Analysis, sondern auch die Implikationen des digitalen Wandels für Wirtschaft und Gesellschaft.
Interdisziplinarität
Der wirtschaftswissenschaftliche Studiengang bewegt sich an der Schnittstelle von Ökonomie, Computer Science und gesellschaftswissenschaftlichen Themen aus den Bereichen Soziologie, Philosophie und Rechtswissenschaften.

Das spricht (unter anderem) für den Studiengang:

  • Inhaltlich untersucht er die digitalen Transformationsprozesse mit Fokus auf deren wettbewerbspolitische, makroökonomische und gesellschaftspolitische Auswirkungen.
  • Methodisch vermittelt er neben den grundlegenden Kenntnissen in Ökonomik, Informatik, Mathematik, Statistik und Operations Research die modernen Methoden der Ökonometrie, des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz.
  • Die Beschäftigung mit rechtlichen und ethische Aspekten der digitalen Transformation rundet das Studienangebot ab.

Ist das Digital Economics Studium passend für mich?

Unseren Bachelor- und Masterstudiengang bieten wir für jene an, die sich intensiv moderne quantitative Methoden aneignen wollen und die sich außerdem für ökonomische, gesellschaftswissenschaftliche und ethische Fragestellung, insbesondere der digitalen Transformation, interessieren.

Im Grundlagenstudium des Bachelors erhalten Sie fundierte Kenntnisse in den Kernfächern:

  • Digital Economics 
  • Volkswirtschaftslehre
  • Betriebswirtschaftslehre 
  • Informatik
  • Mathematik
  • Operations Research
  • Statistik & Ökonometrie 
  • Gesellschaftswissenschaften 

Ab dem vierten Semester können Sie Ihren Studienschwerpunkt individuell und nach Ihren Interessen vertiefen.

Das Masterstudium widmet sich zunächst den Themenblöcken Economics (mit Digital Economics, Digital Financial Economics, sowie Economics and Management) und Methods (Informatics and Machine Learning, Statistics and Econometrics, sowie Computation and Optimization).

Im weiteren Verlauf des Studiums werden diese Inhalte durch Digitization and Society und ein breites Angebot and Wahlpflichtmodulen ergänzt.

Hinweis zur Bewerbung: Der Start des inhaltlich neu konzipierten Bachelor- und Masterstudiengangs Digital Economics ist zum Wintersemester 23/24 geplant. Der konsekutive Masterstudiengang Technische Volkswirtschaftslehre wird voraussichtlich ab dem Wintersemester 23/24 für Neueinschreiber nicht mehr angeboten.*

Studienstart

Das KIT, insbesondere die KIT-Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und die WiWi Fachschaft unterstützen beim Studienstart mit verschiedenen Angeboten, wie bspw. der O-Phase. Ziel ist es schnell neue Kontakte zu knüpfen, sich in Karlsruhe einzuleben und allen einen reibungslosen Start zu ermöglichen. Weitere Informationen erhalten Sie auf einer separaten Seite, die wir zum neuen Semester jeweils aktualisieren.

 

* Vorbehaltlich der Akkreditierung des KIT 

20191017-CN-01-069_328x219.jpg