english  | Home | Impressum | KIT
Ankündigungsdatum: 27.09.2012

Studiengänge: Alle Bachelor
Betroffene Module: BWL-Modul/e

Neustrukturierung zum WS 12/13 - Übergangsregelungen

Ab dem WS 12 /13 wird das BWL Kernprogramm in neuer Struktur angeboten. Die Umstrukturierung wirkt sich auf die Bezeichnungen der einzelnen Lehrveranstaltungen aus, auf deren Inhalte und auf das studienplanmäßig empfohlene Semester, in dem die jeweilige Lehrveranstaltung besucht werden sollte.

Neuer Studienplan BWL-Kernprogramm: Umbenennung / Fachsemesterzuordnung

A. Stg.: Technische Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftssingenieurwesen
BWL-Kernprogramm bis S 2012 BWL-Kernprogramm ab WS 12/13
Bezeichnung FS-Empfehlung Bezeichnung FS-Empfehlung
Allgemeine BWL A 1 BWL: Unternehmensführung und Informationswirtschaft (BWL UI) 1
Allgemeine BWL C 3 BWL: Finanzwirtschaft und Rechnungswesen (BWL FR) 1
Allgemeine BWL B 2 BWL: Produktionswirtschaft und Marketing (BWL PM) 2
Rechnungswesen 1 Rechnungswesen 3
B. Stg.: Informationswirtschaft
BWL-Kernprogramm bis S 2012 BWL-Kernprogramm ab WS 12/13
Bezeichnung FS-Empfehlung Bezeichnung FS-Empfehlung
Allgemeine BWL C 3 BWL: Finanzwirtschaft und Rechnungswesen (BWL FR) 1

Einführung in die
Informationswirtschaft

2 Einführung in die Informationswirtschaft 2
Rechnungswesen 1 Rechnungswesen 3
Allgemeine BWL B 4 BWL: Produktionswirtschaft und Marketing (BWL PM) 4

Zuordnung

Neues BWL-Kernprogramm. Das neue BWL-Kernprogramm ist verbindlich für alle, die zum WS 12/13 ihr Studium in den Bachelor-Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Volkswirtschaftslehre oder Informationswirtschaft zum ersten oder einem höheren Fachsemester am KIT aufnehmen.

Altes BWL-Kernprogramm. Wer sein Studium davor begonnen und bereits mindestens eine Prüfung für das Kernprogramm BWL abgelegt hat, schließt das Kernprogramm nach alter Struktur ab. Wo im Zuge der aktuellen Umstrukturierung der Titel einer Lehrveranstaltung umbenannt wurde, sind auch für alle noch anstehenden Prüfungen nach alter Struktur die neuen Bezeichnungen verbindlich.

Lehrangebot WS 12/13 - Übergangsregelungen

Rechnungswesen. Im WS 12/13 wird die LV Rechnungswesen einmalig nicht angeboten. Für alle, die sich in diesem Semester im höheren Fachsemester befinden, diese Vorlesung jedoch noch nicht gehört sowie die Prüfung dazu noch nicht abgelegt haben, wird die Vorlesung Bilanzen als gleichwertige Ersatzleistung angeboten.

BWL FR (ehem. BWL C). Im WS 12/13 wird die LV zweimal angeboten, einmal für Erstsemester und zum anderen für höhere Fachsemester (Im Vorlesungsverzeichnis sind die Kurse eindeutig gekennzeichnet). Das gleiche gilt für die dazugehörenden Tutorien.

Prüfungen

Allgemein gilt, dass wie bisher zu jeder LV eine Prüfung im Anschluss an die Vorlesungszeit angeboten wird, sowie jeweils ein Wiederholertermin im Vorlesungszeitraum des Folgesemesters. Die Teilnahme am Wiederholertermin ist nicht reglementiert, d. h. es können grundsätzlich auch Erstschreiber antreten.

Übergangsregelung ReWe (nur für höhere Fachsemester)

  1. Im WS 12/13 wird noch einmal eine Prüfung (nur für Erstschreiber höherer FS) zur zuletzt gehaltenen Rechnungswesen-Vorlesung (vom WS 11/12) angeboten. Der Wiederholertermin liegt im Vorlesungszeitraum des SoSe 13.
  2. Die Prüfung zur Vorlesung Bilanzen (s.o.) steht einmalig im WS 12/13 als Alternative zur Verfügung. Sie wird Ihrer Gleichwertigkeit wegen ebenfalls als ReWe verbucht. Zugelassen werden auch hier nur Erstschreiber höherer Fachsemester. Erstschreiber können nur zum Haupttermin im WS 12/13 antreten. Der Wiederholungstermin ist exklusiv für Wiederholer.
  3. Ab WS 13/14 kann dann nur noch die vollständig neu gestaltete Vorlesung Rechungswesen als Prüfung im Erst- oder Zweitversuch abgelegt werden. D. h. diejenigen, die nicht spätestens im Sommersemester 2013 Rechnungswesen im Erstversuch bestanden haben, können nur noch die Prüfung nach der dann aktuellen Rechungswesen LV als Zweitversuch (Wiederholer) schreiben.

Die LV BWL FR (ehemals BWL C) wird zu einem gemeinsamen Termin für Erst- und höhere Fachsemester angeboten. Es gilt die allgemeine Regelung zur Teilnahme an Haupt- und Wiederholertermin.

Hinweis für Hörer und Prüfungsteilnehmer fakultätsexterner Studiengänge (jeweils Bachelor)

Informationen zu Übergangsregelungen, Fristen und Sonstigem erhalten Sie direkt vom Koordinator Kernprogramm BWL Jan-Oliver Strych (E-mail: strych@kit.edu, Tel. 0721-608-42299).